Schloss Rochow
Rochow-Museum Reckahn

Rochow-Museum und Akademie für bildungsgeschichtliche und zeitdiagnostische Forschung e.V an der Universität Potsdam

Seit Dezember 2003 unterstützt der Verein "Rochow-Museum und Akademie für bildungsgeschichtliche und zeitdiagnostische Forschung e.V. an der Universität Potsdam" die Arbeit des Rochow-Museums. Ziele des Vereins sind es, ergänzend zur Dauerausstellung "Vernunft fürs Volk" die Sonderausstellungen des Rochow-Museums zu gestalten sowie ein Bildungsprogramm und ein Forschungsprofil zu entwickeln.

Das Bildungsprogramm richtet sich u.a. an Schüler/innen, Studierende, Lehrkräfte, Sozial- und Kulturpädagogen/innen sowie Erwachsenenbildner/innen. In den "Reckahner Bildungsgesprächen" werden u.a. Fragen von Toleranz, Aufklärung, Schulentwicklung und Bildungspolitik behandelt. Das historische Lernen am authentischen Reckahner Ort wird dabei mit aktuellen bildungspolitischen und pädagogischen Themen verbunden und auch mit Veranstaltungen an der Universität Potsdam vernetzt.

Das Forschungsprofil der Akademie zielt insbesondere auf die Erforschung von Leben und Werk sowie Wirkungsgeschichte des märkischen Aufklärers, Philanthropen, Erziehungsschriftstellers und Agrarreformers Friedrich Eberhard von Rochow (1734-1805) sowie der philanthropischen Erziehungsbewegung. Dies erfolgt in Kooperation mit der ?Forschungsstelle für Berlin-Brandenburgische Bildungsgeschichte? an der Universität Potsdam und im Verbund mit anderen nationalen und internationalen wissenschaftlichen Einrichtungen.

Vorstand:

Prof. Dr. Hanno Schmitt (Vorsitzender): schmitt(at)rochow-museum.de

Silke Siebrecht, M.A. (Stellvertreterin): siebrecht(at)rochow-museum.de

Dr. Jörg-W. Link (Stellvertreter): link(at)rochow-museum.de