Schloss Rochow
Rochow-Museum Reckahn

Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2016

Den vollständigen Veranstaltungskalender des 1. Halbjahres 2016 können Sie hier einsehen.

Juli

Mittwoch, 6. Juli, bis Freitag, 8. Juli, Schloss Reckahn

"Volksaufklärung - Vom Fortwirken der Aufklärung im 19. Jahrhundert im deutschsprachigen Raum und im internationalen Vergleich"

Internationale Konferenz - gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Auf der internationalen Tagung wird das Weiterwirken der Aufklärung als Volksaufklärung im 19. Jahrhundert thematisiert. Dabei werden auf Grundlage neuer Forschungsergebnisse – insbesondere der 2015 abgeschlossenen Bibliographie zur deutschsprachigen Volksaufklärung – interdisziplinäre Zugänge von Historikern, Literaturwissen­schaftlern, Volkskundlern, Kommunikationswissenschaftlern, Theologen, Kirchenhistorikern sowie von Presse-, Buch-, Buchhandels, Bibliotheks-, Kultur- und Medizinhistorikern ins Gespräch gebracht. Für alle genannten Disziplinen sind die mit der Volksaufklärung verbundenen Prozesse der Wissensdiffusion und Informationsvermittlung, der Einwirkung auf die Mentalität der Aufklärungsadressaten und der Einbeziehung aller Bevölkerungsschichten in die gesellschaftlichen Debatten und die politische Willensbildung von erheblicher Bedeutung. Auf der Tagung präsentiert werden Erscheinungsformen der Volksaufklärung im deutschsprachigen, ost- und mitteleuropäischen, skandinavischen und französischsprachigen Raum, um so Motive und Ziele der Volkskaufklärung sowie deren Weiterführung und inhaltliche, regionale und konfessionelle Ausdifferenzierung herauszuarbeiten. Aspekte der populären Aufklärung in Medizin, dem Bibliothekswesen und der Erwachsenenbildung stehen ebenso im Mittelpunkt wie Fragen zur Massenpublizistik und Literatur.

Am Mittwochabend präsentieren Rosette Scherer-Peter und Matthias Peter (St. Gallen/Schweiz) das Erzähltheaterstück „Jakob und Heinrich Senn – Ein Zeitbild aus der Schweiz im 19. Jahrhundert“, welches die Volksaufklärung in der Schweiz des 19. Jahrhunderts thematisiert.

Das Tagungsprogramm können Sie hier einsehen.

Die Tagung wird veranstaltet von Prof. Dr. Holger Böning (Universität Bremen), Prof. Dr. Reinhart Siegert (Universität Freiburg), Prof. Dr. Hanno Schmitt (Universität Potsdam) und Prof. Dr. Iwan Michelangelo D´Aprile (Universität Potsdam) in Zusammenarbeit mit dem Rochow-Museum Reckahn und dem Research Center Sanssouci (RECS).

Eintritt frei

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird freundlich um Anmeldung bis zum 30. 06.2016 gebeten. Bitte richten Sie Ihre Anmeldung an Frau Truc Vu Minh (t.vuminh(at)recs.academy). Vielen Dank!

 

 

 

Ausblick für das 2. Halbjahr 2016

2. und 3. Juli: Das Potsdamer Literaturfestival ist zu Gast in Reckahn

6. bis 8. Juli: Internationale Konferenz „Volksaufklärung im 19. Jahrhundert“.

6. und 7. August: 15 Jahre Rochow-Museum Reckahn

28. und 29. Oktober: Expertenkonferenz „Kinderrechte in pädagogischen Beziehungen“

Samstag, 29. Oktober: „Feuer & Flamme für unsere Museen“ mit großem Lampionumzug

Sonntag, 4. Dezember: Nikolausfest im und um Schloss Reckahn in Kooperation mit der Brandenburger Bank.

„Arpilleras – chilenische Stoffbilder. Künstlerische Botschaften als Anklage gegen die Militärdiktatur (1973-1991)“. Foyer-Ausstellung des Kreislandfrauenverbandes Potsdam-Mittelmark im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche. Weitere Informationen bei Cornelia Hurttig unter: info@klv-potsdam-mittelmark.de

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Das Schulmuseum Reckahn wird ab Mitte November umgebaut. Das Museum schließt daher vom 14. November 2016 bis 26. Februar 2017 für den Besucherverkehr. Am 26. Februar wird das Museum mit einer neuen Dauerausstellung eröffnet. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Das Rochow-Museum bleibt wie üblich vom 12. Dezember 2016 bis 16. Januar 2017 geschlossen. Die Besichtigung ist nach Voranmeldung möglich.

 

Ständige Angebote in den Reckahner Museen

  • Führungen für Schüler, Studenten, Laien und Fachpublikum durch beide Museen und Gutspark
  • historische Unterrichtsstunden (18. und 19. Jh.),
    Schönschreibstunden (Kurrent und Sütterlin), Papier
    schöpfen, Arbeiten mit Ton, Herstellen von Schreibfedern
  • unterrichtsbegleitende Projekttage für Schulklassen
  • Sonderausstellungen, museales Begleitprogramm
  • Weiterbildung für Lehrer und Dozenten
  • Begegnungszentrum: Konferenzen, Tagungen, Seminare
  • standesamtliche Trauungen, Raumvermietung
  • Vermittlung von Kremserfahrten, Catering und
    Übernachtungen

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter (033835) 60672